AGB

 

(1) Geltungsbereich

1. Diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) regeln das Vertragsverhältnis zwischen der pokaita Tier- und Lebensberatung, Külter Weg 11a, D-34471 Volkmarsen, (im folgenden pokaita genannt) und den Nutzern der Dienste von pokaita.

pokaita ist Bestandteil der Hundeschule Wolfacademy GbR Group, 34471 Volkmarsen Külter Weg 11a, Geschäftsführer Petra Kranz & Iris Leupold-Schäfer. Die Nutzer können sowohl Rat geben (als Beratungsexperte) als auch Rat suchend (Kunden) auftreten. pokaita erbringt ihre Dienste ausschließlich auf der Grundlage dieser Geschäftsbedingungen. Änderungen der allgemeinen Geschäftsbedingungen wird pokaita dem Nutzer mitteilen. Widerspricht der Nutzer der Änderung nicht, so erklärt er sein Einverständnis mit der erneuten Inanspruchnahme des Dienstes nach Ablauf von vier Wochen; pokaita wird den Nutzer auf die Bedeutung seines Verhaltens gesondert hinweisen.


2. Erst wenn der Interessent die Dienste von pokaita für kostenpflichtige Leistungen nutzen möchte, wird ein Vertragsverhältnis nach diesen AGB begründet.

Begriffsbestimmung

1. Dienstleister im Sinne dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist die pokaita Tier- und Lebensberatung, Külter Weg 11a, 34471 Volkmarsen, (im folgenden pokaita genannt) und den Nutzern der Dienste von pokaita.

pokaita ist Bestandteil der Hundeschule Wolfacademy GbR, 34471 Volkmarsen, Külter Weg 11a, Geschäftsführer Petra Kranz & Iris Leupold-Schäfer.

 

2. Nutzer ist, wer die Webseiten von pokaita besucht und sich als Nutzer auf den Webseiten von pokaita neu als Mitglied registrieren lässt oder anmeldet, um die dort angebotenen, z.T. kostenpflichtigen Dienste nutzen zu können.

 

3. Berater ist, wer als selbständiger Tier- und Lebensberatungsexperte bei pokaita über die Webseiten selbst erstellte Inhalte und Auskünfte zum kostenpflichtigen Abruf durch Kunden anbietet.

(2) Vertragsgegenstand

1. Gegenstand ist die Nutzung einer Vermittlungsplattform zur Auskunftserteilung. Über die Plattform können Nutzer Auskünfte zu verschiedenen Themengebieten geben oder erhalten. pokaita stellt dabei ausschließlich eine Plattform für die Präsentation der Tier- und Lebensberatungsexperten zur Verfügung und übernimmt die Vermittlung eines Kontaktes in technischer Hinsicht, beispielsweise über Telefon, E-Mail usw. pokaita steht weder für Richtigkeit noch Qualität der erteilten Auskünfte ein. pokaita hat von dem Inhalt der erteilten Auskünfte keine Kenntnis und prüft diese nicht auf ihre Richtigkeit. Die Beurteilung der Kompetenz der Beratungsexperten obliegt den Nutzern selbst.


2. Ein Auskunftsverhältnis begründet Rechte und Pflichten sowie Ansprüche aus erteilten Auskünften ausschließlich zwischen Kunden und Beratungsexperten. pokaita überprüft die Identität und Geschäftsfähigkeit der Nutzer nicht.


3. Auskünfte sind nicht dazu geeignet und bestimmt, professionellen Rat von Angehörigen der entsprechenden Berufsgruppen zu ersetzen. Insbesondere dienen Auskünfte medizinischen, psychologischen, psychiatrischen, rechtlichen, steuerlichen, finanziellen oder wirtschaftlichen Charakters nur der unverbindlichen Vorabinformation. Die Befolgung von Ratschlägen aus einer Auskunft liegt außerhalb der Verantwortung des Beratunsgsexperten. Jeder Kunde handelt insofern auf eigene Verantwortung.

(3) Leistungen der pokaita Tierberatung

1. Gegenstand der Leistungen von pokaita ist die Zurverfügungstellung einer Vermittlungsplattform und die Vermittlung von Kontakten zwischen Kunden und Beratungsexperten über verschiedene Kommunikationsmedien. Ein Anspruch auf die Nutzung der Plattform besteht nicht.

2. Die Kunden können in der Regel Bewertungen über die Beratungsexperten abgeben, deren redaktionelle Bearbeitung und Einstellung sich pokaita vorbehält.

3. pokaita kann die Auswahl der zur Verfügung gestellten Themengebiete sowie Leistungen ergänzen oder verändern, um diese zu verbessern oder an technische Entwicklungen anzupassen, sofern dies unter Berücksichtigung der Interessen der Nutzer und pokaita zumutbar ist. pokaita stellt das Vermittlungsangebot im Rahmen der bestehenden technischen und betrieblichen Möglichkeiten zur Verfügung. Durch fortlaufende Wartung und Weiterentwicklung können die Nutzungsmöglichkeiten vorübergehend eingeschränkt oder unterbrochen werden. Ansprüche hieraus bestehen nicht.

4. Auskünfte sind kostenpflichtig. Der Endpreis besteht aus Verbindungsgebühren und Auskunftsentgelten. Die angegebenen Entgelte verstehen sich als Endpreise. pokaita legt die Verbindungsgebühren fest und ändert diese bei Bedarf. pokaita übernimmt keine Gewähr für das Zustandekommen, die Aufrechterhaltung und die technische Qualität der Kommunikation. Ein Anspruch auf Informationsvermittlung besteht nicht.

(4) Regeln für alle Nutzer

1. Die Nutzung des Dienstes ist Minderjährigen nicht gestattet. Jeder Nutzer darf sich nur unter vollständiger und wahrheitsgemäßer Angabe seiner persönlichen Daten und nur einmal registrieren lassen. Mehrfachanmeldungen sind unzulässig. Tier- und Lebensberatungsexperten dürfen nur unter einer einzigen, eigenen Registrierung beraten. Ein schuldhafter Verstoß führt zum sofortigen Ausschluss von der Plattform.

2. Ein Anspruch auf Registrierung besteht nicht. Mit Übersendung der Zugangsdaten per Post  oder Mail nimmt pokaita den Registrierungsantrag des Kunden zur Schließung des Nutzervertrags an.

3. Das Mitglied ist verantwortlich für die Richtigkeit der hinterlegten Daten und informiert pokaita über etwaige Änderungen.

4. Die Zugangsdaten (Benutzername und Passwort) sind gegenüber Dritten geheim zu halten. Der Kunde haftet für sämtliche unter seinem Mitgliedszugang vorgenommenen Handlungen.

5. Jeder Nutzer soll, soweit vorgesehen, Bewertungen der Auskünfte vornehmen und pokaita nicht hinnehmbare Mängel oder Schäden des Dienstes, insbesondere 4. dieser AGBs zuwiderlaufende Auskünfte durch eMail oder schriftlich anzeigen.

6. Die Nutzung des Dienstes darf nur im Rahmen der Legalität und unter der Beachtung der Hausordnung von pokaita erfolgen. Der Nutzer wird keine Auskünfte anbieten, nachfragen oder Bewertungen abgeben, die die Rechte Dritter verletzen, jugendgefährdenden oder rechtsextremistischen Inhalts sind, gegen geltendes Recht verstoßen oder täuschend, beleidigend, pornographisch, gewaltverherrlichend oder anstößig sind.

7. Es ist nicht gestattet, über das Angebot von pokaita Viren, Trojanische Pferde oder sonstige schadhafte Inhalte zu verbreiten. Die Nutzung ist unzulässig, sofern aufgrund von Telekommunikationsanlagen oder sonstiger technischer Einrichtungen Schäden zu befürchten sind. Insbesondere sind Datenvolumenbegrenzungen einzuhalten.

8. Den Nutzern ist es nicht gestattet, über die Plattform von pokaita Werbung für Mehrwertdienste (0190er- bzw. 0900er-Nummern) oder andere Anbieter zu betreiben, sowie Kunden oder Beratungsexperten von pokaita auf andere Mehrwertdienste (0190er- bzw. 0900er-Nummern) oder andere Anbieter abzuwerben. Beim erstmaligen schuldhaften Verstoß sind Tier- und Lebensberatungsexperten zur Zahlung eines pauschalen Schadenersatzes von 500,00 Euro, sowie Kunden einen Schadensersatz von 400,00 Euro an pokaita verpflichtet. Beim zweiten schuldhaften Verstoß sind Beratungsexperten zur Zahlung von 1.000,00 Euro und Kunden zur Zahlung von 800,00 Euro Schadensersatz an pokaita verpflichtet. pokaita behält sich in diesen Fällen einen dauerhaften Ausschluss von der Plattform ausdrücklich vor. Kunden und Tierberatungsexperten bleibt der Nachweis eines geringeren, pokaita der Nachweis eines höheren Schadens vorbehalten.

9. Den Nutzern ist es nicht gestattet, den Service von pokaita für Werbezwecke oder zu Vertragsabschlüssen zu nutzen, die über die Auskunftsgespräche hinausgehen.

(5) Zusatzregeln für Beratungsexperten (Rat gebende Nutzer)

1. Jeder Tier- und Lebensberatungsexperte muss sich unter wahrheitsgemäßer und vollständiger Beschreibung aller Auswahlkriterien gesondert registrieren und Änderungen umgehend mitteilen. pokaita wird den Beratungsexperten in geeigneter Form präsentieren und auf Kundenanforderung einen telefonischen Kontakt zu einer bundesdeutschen, österreichischen oder schweizerischen Rufnummer herstellen.

2. Tier- und Lebensberatungsexperten sind verpflichtet, Auskünfte nach bestem Wissen und Gewissen zu geben, Zweifel hinsichtlich der Richtigkeit ihrer Auskunft deutlich zu machen sowie Fragen aufgrund mangelnden Sachverstandes nicht zu beantworten. Der Beratungsexperte wird das geltende Recht, insbesondere berufsständische Vorschriften, die Gewerbeordnung, das Wettbewerbsrecht, strafrechtliche Vorschriften sowie diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen einhalten.

(6) Haftung von pokaita

pokaita haftet nicht für Auskünfte aus den vermittelten Gesprächen. Insbesondere haftet pokaita nicht für Schäden, die darauf beruhen, dass fehlerhafte Auskünfte befolgt werden. Mindestumsätze werden nicht garantiert. pokaita haftet nur für typischerweise bei der Nutzung der von ihr bereitgestellten Plattform sowie der von ihr bereitgestellten sonstigen technischen Einrichtungen entstehenden Schäden, die auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung von pokaita  oder auf einer vorsätzlichen oder grob fahrlässigen Pflichtverletzung eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von Mangena beruhen. Dies gilt nicht für Schäden aus der Verletzung des Lebens, des Körpers oder der Gesundheit sowie für Schäden aus der Verletzung vertraglicher Hauptpflichten von pokaita. Hier haftet pokaita auch für eigene, mindestens fahrlässige Pflichtverletzung oder mindestens fahrlässige Pflichtverletzungen eines gesetzlichen Vertreters oder Erfüllungsgehilfen von pokaita.

(7) Haftung der Nutzer

1. Der Nutzer haftet für die missbräuchliche Nutzung der Dienste, Verstöße gegen diese AGB`s oder vertragliche Obliegenheiten soweit er diese zu vertreten hat. Der Nutzer hat auch die Entgelte zu zahlen, die durch Mitbenutzer oder unbefugte Nutzung entstanden sind, wenn und soweit er diese Nutzung zu vertreten hat.

2. Machen Kunden, Beratungsexperten oder Dritte gegen pokaita Ansprüche geltend wegen Verstoß eines Kunden oder Beratungsexperten gegen diese AGB oder wegen des Abrufs/Angebots von rechts-/ sittenwidrigen Inhalten, so stellt der Kunde pokaita hiervon frei.

(8) Rechnungsstellung und Zahlung der Nutzung

1. Telefonische Beratung

Der angegebenen Preis versteht sich inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer als Minutenpreis zzgl. des Einwahlgeldes für die Nutzung der 0800 ( Deutschland) / 0800 ( Österreich)Nummer Die Abrechnung erfolgt im 60-Sekunden-Takt. Nutzungsentgelte werden nach Gesprächsende fällig und von pokaita automatisch eingezogen.

Der Preis für den Abruf von Inhalten oder Beratungsleistungen wird eigenverantwortlich durch den jeweiligen Tier- unf Lebensberatungsexperten festgelegt. Hierbei handelt es sich entweder um einen Preis je Zeiteinheit (Telefon, Online-Chat) oder um einen vereinbarten Pauschalpreis (eMail-Beratung). Der Preis ist stets vor Inanspruchnahme der Beratungsleistung/Abruf von Inhalten für den Kunden erkennbar durch Einblendung des Minutenpreises beim jeweiligen Tierberatungsexperten (Telefon, Online-Chat) oder wird individuell vorab vereinbart (eMail-Beratung). Preise sind Bruttopreise inklusive der jeweils gültigen Mehrwertsteuer.

2. Bezahlte eMail

Die angegebenen Preise verstehen sich inklusive der jeweils gültigen Umsatzsteuer. Die Höhe vereinbaren der Tier- und Lebensberatungsexperte und der Kunde autonom. Mit der Öffnung der eMail erkennt der Kunde seine Zahlungsverpflichtung an und berechtigt pokaita, den Betrag einzuziehen.

Der Kunde hat für den Einzug eine Kontoverbindung bei einer bundesdeutschen, schweizerischen oder österreichischen Bank oder seine gültige Kreditkartennummer zu benennen. Rücklastgebühren trägt der Kunde, soweit verschuldet. pokaita ist von den Beschränkungen des § 181 BGB befreit und berechtigt, Untervollmachten - auch unter Befreiung von den Beschränkungen des § 181 BGB - zu erteilen.

(9) Vergütung für Tier- und Lebensberatungsexperten

1. pokaita leitet die Auskunftsentgelte unter Einbehalt einer Gebühr für die Nutzung der Plattform und die sonstigen zur Verfügung gestellten technischen Einrichtungen (pokaita Gebühr) an den Beratungsexperten weiter. Die pokaita Gebühr wird von pokaita in % des Auskunftsentgeltes festgelegt. Die zusätzlich vom Kunden zu zahlende Verbindungsgebühr wird pokaita festlegen. Die pokaita Gebühr und die Verbindungsgebühr kann pokaita bei Bedarf ändern, wenn dies unter Berücksichtigung der Interessen der Tierberatungsexperten zumutbar ist. Abrechnungsgrundlage sind die Gesprächsminuten, die pokaita unter Einsatz seines Abrechnungssystems ermittelt hat. Die Abrechnung erfolgt im 60-Sekunden-Takt.

2. Soweit nicht anders vereinbart und vorbehaltlich steuerrechtlicher Anforderungen wird pokaita dem Beratungsexperten am jeweiligen Monatsende online eine Abrechnungen zum Ausdruck bereitstellen und den errechneten Forderungsbetrag innerhalb von 30 Werktagen gutschreiben. Eine Auszahlung erfolgt nur ab einem Mindestauszahlungsbetrag von 30,00 Euro. Anderenfalls wird das Guthaben unverzinst einbehalten, bis zu einem Monatsende der Mindestauszahlungsbetrag erreicht ist. Nicht auszahlbare Guthaben erlöschen nach 6 Monaten, sofern der Vertrag nicht vorher gekündigt wird. pokaita ist zur Aufrechnung gegen alle unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Ansprüche des Beratungsexperten, berechtigt.

3. Bei berechtigten Reklamationen erstattet pokaita Kunden die gezahlten Auskunftsentgelte für maximal eine Gesprächsdauer von 10 Minuten zurück. Ob eine berechtigte Reklamation vorliegt, entscheidet pokaita nach allen sachlichen Gesichtspunkten nach eigenem Ermessen. Reklamationen müssen schriftlich an:

pokaita Tier- und Lebensberatung
Külter Weg 11a
D 34471 Volkmarsen

erfolgen.

4. Die Entrichtung von Steuern und Abgaben obliegt dem Beratungsexperten als eigene Angelegenheit selbst. pokaita haftet in keiner Weise für steuerrechtliche Angelegenheiten. Ist der Tier- und Lebensberatungsexperte steuerpflichtig, so hat er sich bei seinem zuständigen Finanzamt selbst um eine Anmeldung etc. zu bemühen. Ist der Tierberatungsexperte nicht umsatzsteuerpflichtig, so hat er das pokaita mitzuteilen, da diese dann den Mehrwertsteuerbetrag an das zuständige Finanzamt weiterleitet.

(10) Nutzungsrechte

Der Nutzer überträgt pokaita das zeitlich und räumlich unbeschränkte Recht, im Rahmen dieses Vertrages pokaita überlassenes Material oder Inhalte, wie zum Beispiel Werbematerial und Logos zur Durchführung dieses Vertrages, auf sämtliche Arten ohne weitere Zustimmung zu nutzen, es zu vervielfältigen und zu verbreiten, vorzuführen, über Fernleitungen oder drahtlos zu übertragen und zu bearbeiten. Der Nutzer stellt sicher, dass eventuelle Rechte nach §§ 12, 13 Satz 2 und 25 UrhG, dies sind die Rechte des Urhebers, betreffend Veröffentlichung, Urhebernennung und Zugang zu Werkstücken, nicht geltend gemacht werden. pokaita kann ohne Zustimmung des Nutzers Lizenzen an Dritte vergeben oder die erworbenen Rechte ganz oder teilweise auf Dritte übertragen. Dem Nutzer steht in diesem Fall das Recht zur Kündigung zu.

(11) Datenschutz

1. pokaita beachtet die gesetzlichen Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes, des Teledienstdatenschutzgesetzes sowie weiterer gesetzlicher Datenschutzbestimmungen strikt. Alle von pokaita im Rahmen der Registrierung erhobenen Daten (Bestandsdaten) sowie die während der Nutzung entstehenden Daten (Bewegungsdaten) werden daher ausschließlich für den Zweck der Vertragserfüllung sowie zum Zweck der Abrechnung erhoben, gespeichert und genutzt, soweit nicht das ausdrückliche Einverständnis des Mitglieds zu einer darüber hinausgehenden Nutzung vorliegt.

2. Eine Weitergabe von Bestandsdaten oder Bewegungsdaten an Dritte ohne ausdrückliche Zustimmung des Ratsuchenden findet weder im Rahmen von Verkauf, Miete, Leihe noch Schenkung statt. Ausgenommen hiervon sind:

 

> die Übermittlung von Zahlungs- und Abrechnungsdaten an Dienstleister im für die Abrechnung notwendigen Umfang für die Dauer des Abrechnungsvorgangs


> die Übermittlung von Bestands- und / oder Bewegungsdaten an Ermittlungsbehörden bei überwiegendem öffentlichen Interesse an der Verfolgung oder Aufklärung einer möglichen Straftat, eines möglichen Vergehens oder einer schwerwiegenden Ordnungswidrigkeit

> sonstigen Dritten bei Glaubhaftmachung von Verletzung derer Rechte, insbesondere Urheberrechte, Leistungsschutzrechte etc.

(12) Beendigung/Kündigung

1. Der Vertrag läuft auf unbestimmte Zeit und kann von dem Nutzer jederzeit ohne Einhaltung einer Frist gekündigt werden. Eine Kündigung hat schriftlich oder per eMail zu erfolgen.

2. pokaita kann den Vertrag unter Einhaltung einer Frist von einer Woche kündigen. Bei missbräuchlicher Nutzung der Dienste, insbesondere im Falle von Verstößen gegen Punkt 4 (Pflichten des Nutzers) oder bei begründetem Verdacht, können Nutzer von der Nutzung des Dienstes ausgeschlossen bzw. Daten des Nutzers gesperrt oder gelöscht werden. Das Recht zur fristlosen Kündigung, insbesondere wegen der in Satz 2 aufgeführten Gründe, bleibt unberührt.

3. Verbleibende Guthaben wird pokaita bei Vertragsbeendigung unter Abzug der hierdurch verursachten Kosten an den Nutzer auszahlen. Die Auszahlung erfolgt durch Überweisung an eine bundesdeutsche, österreichische oder schweizerische Bank, ersatzweise durch Übersendung eines Schecks zur Verrechnung mittels einfacher Briefpost auf Kosten und Gefahr des Nutzers.

(13) Schlussabstimmungen

Auf diesen Vertrag findet ausschließlich das Recht der Bundesrepublik Deutschland unter Ausschluss des UN-Kaufrechts Anwendung. Erfüllungsort für diese Vereinbarung ist der Sitz von pokaita. Ist der Nutzer Unternehmer, wird als Gerichtsstand der Sitz von pokaita vereinbart. Unternehmer nach diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen ist jede natürliche oder juristische Person oder rechtsfähige Personengesellschaft, die bei Abschluss eines Rechtsgeschäfts in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit handelt. Für Streitigkeiten, die sich aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung der Dienste von pokaita ergeben, vereinbaren die Parteien 34497 Korbach als Gerichtsstand, sofern der Kunde Kaufmann ist oder keinen allgemeinen Gerichtsstand in Deutschland hat. Gleiches gilt für Klagen gegen einen Kunden, der nach Vertragsschluss den Wohnsitz/gewöhnlichen Aufenthaltsort ins Ausland verlegt oder dessen Wohnsitz/gewöhnlicher Aufenthaltsort im Zeitpunkt der Klageerhebung unbekannt ist.

Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieser AGB ganz oder teilweise unwirksam sein oder werden, wird hiervon die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen nicht berührt. Die Parteien verpflichten sich zur Vereinbarung einer wirksamen, dem Regelungszweck an der nächsten kommenden Bestimmung.

Volkmarsen,den 06.01.2014